17.04.2017

von B° RB

Rokokohauskapelle in Maria Rosengarten

Schmuckstück in Bad Wurzach kann nach mehrjähriger Renovierung wieder besichtigt werden

Rokokohauskapelle

Ab Ende April wird - erstmals seit vielen Jahren - die überregional bekannte Rokokohauskapelle, welche als schönste Hauskapelle der Welt gilt, wieder zu besichtigen sein und die Besucher zum Staunen bringen.

Im ersten Geschoss des ehemaligen Klosters Maria Rosengarten befindet sich die 1711 eingerichtete Hauskapelle, die 1763 im Zuge umfassender baulicher Erneuerungen im Gebäude im Rokoko-Stil ausgeschmückt wurde. 

Die Hauskapelle soll zukünftig für die Öffentlichkeit täglich von 10 bis 16 Uhr zugänglich sein und für kleinere Andachten, Taufen u.ä. genutzt werden können. 

1711 ließen die Schwestern, die seit der Klostergründung das herrschaftliche Oratorium in der Pfarrkirche mitbenutzen durften, mit Erlaubnis des Bischofs von Konstanz eine eigene Hauskapelle einbauen, die 1717 zu Ehren der hl. Joseph, Elisabeth, Franziskus, Antonius von Padua und Klara konsekriert wurde (Patrozinium am 19. November 1717). 1763 wurde die Kapelle im Zuge umfassender baulicher Erneuerungen im gesamten Gebäude im Rokoko-Stil neu ausgeschmückt (Plastiken der vier Franziskanerheiligen Elisabeth, Franziskus, Klara und Antonius von Padua, Johann Jakob Willibald Ruez zugeschrieben).  

Nähere Informationen zum Gebäude gibt es unter www.maria-rosengarten.de

Passend zum Thema

Sanierter Maria Rosengarten in Bad Wurzach öffnet seine Pforten

Krippenführer der Ferienregion rund um den Bussen, Oberschwaben und Allgäu

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: