16.05.2017

von B° RB

Pilgersaison

Energie und Kraft tanken im Westallgäuer Kräuterparadies. Pilgersaison läuft bis Ende Oktober – Beliebtes "Samstagspilgern"

Kräuter sind ein zentrales Thema der "Kraftquelle Allgäu". Schmackhafte Kräuter finden sich in der Region ebenso wie Westallgäuer Wildpflanzen mit natürlicher Heilkraft

Energie und Kraft tanken auf den Spuren des Heiligen Jakobus – im Westallgäu hat jetzt die Pilgersaison begonnen. Immer beliebter wird das von erfahrenen Pilgern und Seelsorgern geleitete „Samstagspilgern“. Das kostenfreie Angebot zeigt Menschen aller Generationen bis Ende Oktober den Einstieg zum Ausstieg aus dem privaten Alltag oder dem beruflichen Hamsterrad.

Die neu erstellten Broschüren „Samstagspilgern“ und „Der Jakobusweg“ weisen den richtigen Weg und geben Anregungen zur Entschleunigung. Zur inneren Einkehr finden sich allein in der Umgebung von Scheidegg 13 Kapellen – diese sind durch zwei ökumenische Kapellenwege und einem Kneipprundwanderweg miteinander verbunden. Das Westallgäuer Teilstück des Jakobusweges führt quer durch den Landkreis Lindau und das Westallgäu bis an den Bodensee.    

Orte der Inspiration und Begegnung sind auch die zahlreichen Westallgäuer Gärten mit Kräutern und Wildpflanzen. Die „Kraftquelle Allgäu“ vereint die zentralen Themen Kräuter und Pilgern auf vielfältige Weise. Gäste und Einheimische informieren sich in dem Programm „Kraftquelle Allgäu – Kräuter“, das die 13 Gemeinden des Verbunds Westallgäu Tourismus zusammen mit der Ferienregion Allgäu-Bodensee zum Saisonstart ebenfalls neu gestaltet haben. 

Das sonnenverwöhnte Westallgäu hat sich als großer und kraftvoller Kräutergarten in den vergangenen Jahren bundesweit und darüber hinaus einen Namen gemacht. Am westlichsten Zipfel Bayerns finden sich Melisse, Arnika, Zinnkraut und weitere Heilpflanzen. Wie die Westallgäuer Kräuter auf Körper, Geist und Seele wirken oder welche Geheimnisse und mystische Geschichten es über die Westallgäuer Heilpflanzen zu erzählen gibt, darüber informieren heimische Expertinnen bei Kräuterführungen

Passend zum Thema


Geführte Wanderung um den Weinberg in Schwandorf

Radlersonntag auf dem Bayerisch-Böhmischen Freundschaftsweg


Der Frankenwald darf als erste Region in Bayern das renommierte Siegel "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland" tragen

Mehr aus der Rubrik

Nach der Begrüßung durch Gästeamtsleiterin Belinda Unger blickte deren Stellvertreter Michael Felder auf das bisherige Jahr zurück und gab einen Ausblick auf kommende Vorhaben

Teilen: